Guerilla Marketing: 20 kreative Ideen und Beispiele

Viele kleine Unternehmen sind auf der Suche nach innovativen Wegen, um ihre Marke zu bewerben und sich einen Vorteil gegenüber größeren Unternehmen zu verschaffen. Guerilla Marketing ist eine Strategie, um mit geringem Budget und Aufwand extreme Aufmerksamkeit zu erregen.

In diesem Artikel stellen wir die zwanzig besten Ideen für Guerilla-Marketing vor, die sich für kleine Unternehmen eignen. Wir erläutern einige der Grundlagen des Guerilla-Marketings und wie man es anwendet. Auch diskutieren wir einige Beispiele für erfolgreiche Kampagnen, um dir etwas Inspiration zu geben.

Was ist Guerilla Marketing?

Guerilla Marketing: Buch

Ursprünglich kennst du den Begriff „Guerilla“ vielleicht von „Guerillakampf“, einer Art der Kriegsführung. Die Begriffe „Guerilla Marketing“ und „Guerilla Advertising“ hat Autor und Marketingexperte Jay Conrad Levinson in den 1980er Jahren geprägt. Er ist der Urheber des Buches „Guerilla Marketing“, das sich mit dem Thema befasst.

Das Buch beschreibt Techniken, mit denen kleine Unternehmen mit geringem Budget aufmerksamkeitsstarke Werbung erstellen können. Es ist eine Kombination aus kreativen Ideen und Einsatz von Ressourcen, um die Aufmerksamkeit von Konsumenten zu gewinnen. Levinson betont, dass Guerilla Marketing ein kundenzentrierter Ansatz ist, der auf eine möglichst große Kundenbindung ausgerichtet ist.

Guerilla-Marketing ist eine der kosteneffizientesten und wirksamsten Formen des Marketings, weil es die Ressourcen und Mittel nutzt, die du bereits hast, um Aufmerksamkeit, Interesse und Umsatz zu erzeugen.

1. Gehe mit einer großartigen Website viral

Dein erster Schritt zum Guerilla-Marketing-Erfolg ist die Erstellung einer fantastischen Website. Deine Website sollte einfach zu navigieren, mobilfreundlich, und für Suchmaschinen und soziale Medien optimiert sein.

Sie sollte so gestaltet sein, dass sie Leads und Verkäufe generiert. Du kannst die neuesten Designtrends verwenden, aber achte darauf, dass du die Benutzerfreundlichkeit nicht dem Stil opferst.

Vor allem sollte die Website erklären, worum es sich bei dem Produkt oder der Dienstleistung eigentlich handelt!

2. Guerilla-Marketing: Nutze Mundpropaganda für eine virale Verbreitung

Mundpropaganda

Mundpropaganda ist wohl die wirksamste Form der Werbung. Wenn Menschen über dein Unternehmen sprechen und es anderen empfehlen, haben diese Empfehlungen viel mehr Gewicht als jede Art von Werbung, die du kaufen kannst. Und die gute Nachricht ist, dass sie kostenlos ist!

Es gibt viele Möglichkeiten, deine Kunden dazu zu bringen, positive Mundpropaganda über deine Produkte oder Dienstleistungen zu verbreiten:

  • Verschenke Proben deiner Produkte, wie Schokoriegel in einem Kino. Wenn den Leuten gefällt, was sie schmecken und riechen, werden sie eher mit Freunden und Familienmitgliedern darüber sprechen, als wenn sie nur eine Werbung im Fernsehen gesehen hätten.
  • Veranstalte Wettbewerbe, bei denen die Teilnehmer etwas Sinnvolles mitzuteilen haben. D. h. nicht nur „Ich stimme für dieses Produkt, weil mein Freund mir gesagt hat, dass er es mag“. Das kann alles sein, von der Teilnahme an einer Verlosung bis zu Rabatten auf künftige Einkäufe in deinem Shop!

3. Verwende unkonventionelle Marketing-Taktiken.

Die dritte Guerilla-Marketing-Idee, die kleine Unternehmen beachten sollten, ist der Einsatz unkonventioneller Methoden. Hierfür gibt es viele Möglichkeiten, von der Nutzung einer neuen Plattform oder eines neuen Mediums, um deine Botschaft zu verbreiten, bis hin zur Suche nach einem kreativen Weg, wie deine Kunden dein Unternehmen erleben können.

Deine Stärke ist dein Alleinstellungsmerkmal (USP). Du kannst es als Grundlage für alle deine Marketingmaßnahmen nutzen und es in den Mittelpunkt deiner Kommunikation mit Kunden und potenziellen Kunden stellen. Wenn du dir noch nicht sicher bist, was dein Alleinstellungsmerkmal ist, solltest du es zunächst definieren, bevor du mit anderen Guerilla-Marketing-Ideen fortfährst.

Finger weg von Ambush Marketing und Überraschungseffekt!

macbook pro on brown wooden table

Ambush Marketing bezieht sich auf eine auffällige Art von Werbung, bei der Unternehmen versuchen, vom Bekanntheitsgrad eines Ereignisses zu profitieren, ohne offiziell befugt zu sein. Unternehmen können versuchen, durch Produktwerbung, Platzierungen in der Öffentlichkeit oder die Einführung eines ähnlichen Produkts von einem Ereignis zu profitieren und mit kleinem Budget und Aufwand einen Überraschungseffekt zu erzielen.

Dies wird häufig als eine Art des unlauteren Wettbewerbs angesehen. Auch wirkt es aufdringlich, wenn du Passanten auflauerst, um sie mit einer Taktik oder Werbeaktion zu Konsumenten zu machen.

Ein Beispiel für Ambush Marketing wäre der kontroverse Auftritt von ‚Salt Bae‘. Der türkische Koch mogelte sich beim letzten WM-Finale auf das Feld, um Bilder mit dem Siegerpokal zu schießen. Ein solches Auftreten kann den gegenteiligen Effekt haben, indem es die Öffentlichkeit gegen dich aufbringt. Du solltest lieber positiv im Gedächtnis bleiben. Versuche nicht, die verdiente Aufmerksamkeit von anderen zu stehlen. Verdiene sie dir lieber selbst!

4. Eine Community einbeziehen

person in red sweater holding babys hand

Dies ist eine großartige Möglichkeit, Menschen einzubeziehen und für dein Unternehmen zu werben. Richte ein Online-Forum ein, in dem die Nutzer über alles diskutieren können, was mit deinem Produkt oder deiner Dienstleistung zu tun hat, oder erlaube ihnen, ihre eigenen Gedanken in einem Blogbeitrag auf deiner Website zu teilen.

Trittst du als nützliches und engagiertes Community-Mitglied auf, gewinnst du auch Kunden für dich, die sich mit deiner Dienstleistung eigentlich nicht identifizieren. Einer der größten Erfolgsfaktoren von Guerilla Marketing ist daher, dass du präsent und hilfreich bist.

Sei bei jedem Community-Mitglied präsent, indem du regelmäßig mit ihm per E-Mail kommunizierst (mindestens einmal pro Monat), damit es das Gefühl hat, genau zu wissen, wie viel Zeit seit dem letzten persönlichen Kontakt vergangen ist.

5. Guerilla Marketing Kampagne: Soziale Medien kreativ nutzen

Wie du siehst, gibt es keinen Mangel an Social-Media-Plattformen, aus denen du wählen kannst – und jede hat ihre eigenen einzigartigen Vorteile und bewährten Verfahren. Du solltest dir überlegen, welche Plattformen deine Kunden bereits nutzen, und dann entscheiden, auf welchen Guerilla Marketing funktioniert.

Wenn dein Unternehmen auf die jüngere Generation ausgerichtet ist, ist Instagram wahrscheinlich die beste Wahl. Wenn es jedoch eher auf ältere Demografien ausgerichtet ist (wie Reisebüros), ist Facebook vielleicht besser für dich geeignet.

Unabhängig davon, welche Plattform du für dein Unternehmen wählst: denk daran, dass jeder Inhalt für deine Zielgruppe relevant sein muss. Nur so wirst du von ihr wahrgenommen (und erzielst Verkäufe). Wenn jemand etwas sieht, das so interessant ist, dass er mehr erfahren möchte, anstatt nur den Beitrag selbst zu liken oder zu teilen, herzlichen Glückwunsch. Du hast erfolgreich Guerilla-Marketing eingesetzt!

6. Nutze Videos und bewegte Bilder

Du kannst auch bewegte Bilder verwenden, um deine Produkte und Dienstleistungen aufzuwerten. Zeige zum Beispiel, wie ein Produkt funktioniert:

  • Zeige, wie dein Produkt von Menschen benutzt wird
  • Zeige, wie dein Produkt auf verschiedene Weise verwendet werden kann.

Zum Beispiel kannst du auch Videos erstellen, die erklären, was ihr als Unternehmen tut:

  • Wie alles begann
  • Wer wir sind und wofür unser Unternehmen steht
  • Was wir als Unternehmen tun: Wie unterscheidet es sich von anderen Unternehmen? Warum sollten die Leute bei dir kaufen?

7. Werbebotschaften: Nimm an Messen und Konferenzen teil

Konferenz Marketing

Für Kleinunternehmer ist die Teilnahme an Messen und Konferenzen eine tolle Möglichkeit, potenzielle Kunden zu treffen, für ihre Produkte zu werben und sich über neue Trends in ihrer Branche zu informieren. Hier einige Tipps, wie du das Beste aus diesen Gelegenheiten machen kannst:

Plane im Voraus. Recherchiere, welche Veranstaltungen für dein Unternehmen infrage kommen, und ermittle, wie viel Zeit du für die Teilnahme benötigen würdest. Erstelle dann einen Zeitplan, der es dir ermöglicht, dich auf jede Veranstaltung zu konzentrieren, ohne dich zu sehr zu verpflichten.

Beteilige dich frühzeitig am Planungsprozess: Die Teilnehmer erwarten, dass die Redner auf solchen Veranstaltungen wissen, wovon sie sprechen. Es reicht nicht, die eigene Werbebotschaft herunterzuleiern. Wenn es also etwas gibt, das mit dem Thema zusammenhängt, das den Teilnehmern helfen könnte, es besser zu verstehen oder ihnen das Leben zu erleichtern, während sie dort sind (z. B. eine App), dann biete einige Ideen an!

8. Beispiel: Veröffentliche dein eigenes Buch oder E-Book

Bist du Schriftsteller, ist ein Sachbuch eine großartige Möglichkeit, sich selbst zu vermarkten und Glaubwürdigkeit in diesem Bereich zu erlangen. Es ist auch eine Gelegenheit, deinen Namen bekannt zu machen und gleichzeitig anderen zu helfen. Wenn du glaubst, dass die Zielgruppe zu klein ist, denk daran, dass Millionen von Menschen täglich E-Books lesen. Aber sie haben keine Zeit, nach neuen Büchern von Autoren zu suchen, von denen sie noch nie gehört haben!

Schreib etwas Relevantes – wenn du dich zum Beispiel an Unternehmer oder Freiberufler wendest, schreib ein E-Book über „10 Wege, dein Business zu verbessern“.

9. Ambient Marketing: Etabliere dich in der Umgebung deiner Zielgruppe

ambient marketing: two person standing on gray tile paving

Ambient Marketing ist eine Art von Werbung, die in die alltägliche Umgebung und den öffentlichen Raum eingebettet ist. Es nutzt verschiedene Sinne, um Kunden zu erreichen, und betont die einzigartigen Eigenschaften eines Unternehmens. Ambient Marketing geht auf verschiedene Weise, durch Plakatwerbung, das Platzieren von Produkten in Geschäften und Werbung in öffentlichen Bereichen.

10. Erstelle interessante Markeninhalte, die man mit anderen teilen kann.

Das Ziel des Guerilla-Marketings ist es, deine Botschaft an so viele Menschen wie möglich zu bringen. Wenn du einen einzigartigen Markeninhalt hast, der geteilt werden kann und ansprechend ist, erreichst du genau das.

Das kann eine Infografik oder ein anderes visuelles Medium sein, ein Online-Tool oder ein Spiel (Pinterest eignet sich hervorragend dafür). Aber auch eine Videoserie auf YouTube – alles, was die Leute mit ihren Freunden teilen möchten.

Achte darauf, dass es zur Marke passt und für deine Kunden relevant ist, damit sie sich eher damit beschäftigen. Stell dann sicher, dass sie es auf deiner Website leicht finden können, indem du Links in Blogbeiträge und Tweets einfügst.

Zehn weitere Tipps, wie Guerilla-Marketing eingesetzt werden kann

room interior

Hier sind zehn weitere Ideen, wie du beim Guerilla-Marketing vorgehen kannst: 

  • Kreative Flyer verteilen: Drucke Flyer mit deinem Logo und einer kurzen Beschreibung deines Produkts aus und verteile diese auf öffentlichen Plätzen.
  • Guerilla-Sticker: Drucke Sticker mit deinem Logo aus und klebe diese an markante Orte. 
  • Eine Installation an einem bestimmten Ort: Lass eine Installation aufstellen, um die Aufmerksamkeit der Konsumenten zu gewinnen. 
  • Guerilla-Videos: Filme kleine Videos, in denen dein Unternehmen oder Produkt vorgestellt wird und veröffentliche diese auf sozialen Netzwerken. 
  • Guerilla-Kunstwerke: Nutze die Kunst, um deine Werbebotschaft zu vermitteln. 
  • Guerilla-Kampagnen in sozialen Netzwerken: Nutze soziale Netzwerke, um deine Kampagne zu verbreiten. 
  • Guerilla-Werbeaktionen: Plane eine kreative und einmalige Werbeaktion, um dein Produkt oder deine Dienstleistung zu bewerben. 
  • Guerilla-Partys: Plane eine temporäre Party, um dein Produkt oder deine Dienstleistung zu bewerben. 
  • Guerilla-Plakate: Drucke Plakate mit deinem Logo und Unternehmensnamen aus und platziere diese in sichtbaren Bereichen. 
  • Sensation Marketing: Plane eine spektakuläre Aktion (Public Stunt), um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu gewinnen. 

Guerilla-Marketing-Kampagnen sind kosteneffizient und wirkungsvoll.

green plant in clear glass vase

Guerilla-Marketing-Kampagnen sind eine kosteneffiziente und wirkungsvolle Methode, um ein Unternehmen zu bewerben. Man kann mit geringem Mitteleinsatz eine große Wirkung erzielen. Es ist wichtig zu wissen, wie man Guerilla-Marketing effektiv einsetzt, um die jeweilige Zielgruppe anzusprechen und zu erreichen. 

Eine Möglichkeit, die Wirkung von Guerilla-Marketing zu erhöhen, findet sich beim Sensation Marketing. Dieses besagt, je spektakulärer die Kampagne, desto größer die Wirkung.

Eine weitere Möglichkeit, die Effektivität von Guerilla-Marketing zu erhöhen, ist Viral Marketing. Dies bedeutet, dass das Unternehmen eine Nachricht verbreitet, die sich schnell von Person zu Person ausbreitet, wodurch eine größere Reichweite erzielt wird.

Verschiedene Faktoren, die es bei einer Guerilla-Kampagne zu berücksichtigen gilt: ein klares Ziel, ein fokussiertes Budget, eine starke Strategie. Ergänzen lässt sich die Kampagne durch ein entsprechendes Monitoring und Tracking des Erfolgs. Wenn alles stimmt, können Unternehmen große Durchbrüche erzielen.

Fazit: Erfolgsfaktoren von Guerilla Marketing

Guerilla Marketing, macbook

Guerilla-Marketing ist eine besonders kreative Werbemethode. Der Begriff „Guerilla Marketing“ leitet sich von der Militärsprache ab. Durch geringen Mitteleinsatz können Unternehmen die Chance auf virale Verbreitung maximieren. Diese Form des Marketings zielt darauf ab, eine Reaktion in der Zielgruppe zu erzeugen und die Aufmerksamkeit der Konsumenten zu gewinnen. 

Beim Guerilla Marketing werden kreative, oft ausgefallene Werbeaktionen eingesetzt, um ein Produkt zu bewerben. Die Kampagne kann an öffentlichen Plätzen, Flughäfen oder gut sichtbare Hauswände, an Gegenständen und an Orten mit Symbolcharakter durchgeführt werden.

Vielleicht werden temporäre und abnehmbare Elemente angebracht, wie Kunstwerke auf dem Bürgersteig – so kann dein Branding in Szene gesetzt werden. Dadurch haben diese Maßnahmen einen Vorteil gegenüber dem traditionellen Marketing – dass die Aktion schon gar nicht mehr wahrgenommen wird, aber dennoch wirkt.

Viele Beispiele zeigen, dass Guerilla-Marketing funktioniert.

Unternehmensberater Jay Conrad Levinson hat den Begriff Guerilla-Marketing geprägt und erklärt, dass eine originelle Idee der Kampagne einen Marktvorteil bietet. So können kleine und mittelständische Unternehmen ihre Werbemaßnahmen optimieren, um einen großen Personenkreis zu erreichen.

Wir hoffen, dass dieser Artikel dir einige neue Ideen für deine eigene Guerilla-Marketing-Kampagne gegeben hat. Aber denk daran, dass das Wichtigste ist, kreativ zu sein und über den Tellerrand zu schauen!

Mehr Ratgeber zum Thema Marketing findest du hier.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert